Menu
   
Glück essen

Hummus mit Gemüse-Sticks

Hummus mit Gemüse-Sticks Rezeptidee

Ich liebe Hummus. Es ist eine Glücksspeise.

Dabei ist seine Farbe eher unattraktiv. Aber seine Konsistenz, sein Duft…ein orientalischer Traum.

Hummus ist eine im Nahen Osten, in der Türkei und in der arabischen Küche bekannte Spezialität aus gekochten und pürierten Kichererbsen, vermischt mit Tahin, Olivenöl, Zitronensaft, Salz und Knoblauch.

Es kommen noch einige Gewürze dazu, für die man sich individuell entscheiden kann. Manche mögen es scharf, da ist Chili oder Cayennpfeffer das Richtigte. Ich gebe in meinem Rezept Kurkuma dazu. Dann färbt sich alles wie helle Sonne.

Aus vielen Quellen hab ich gelesen, dass Hummus als eine der ältesten zubereiteten Speisen der Menschheit bezeichnet wird, deren Ursprung bis in die Antike und noch weiter zurückreicht.

Hummus mit Gemüse-Sticks

Hummus lässt sich in unzählig vielen Variationen zubereiten.

Es bleibt aber immer einfach in der Zubereitung und kann zu vielen köstlichen Sachen kredenzt werden.

Hummus passt hervorragend zu Naan (aus meinem letzten Blogbeitrag). Ich hab Hummus auch schon unter eine Pasta gerührt. Somit wird sie herrlich cremig, mit ein paar Kräutern aus dem Garten verfeinert, ist es ein perfekter Teller, mit dem man auch bei Gästen eine gute Figur macht.

Frischer Koriander beispielsweise passt vorzüglich dazu.

Hummus lässt sich ausgezeichnet vorbereiten und hält sich im Kühlschrank mehrere Tage.

Dieses Essen trägt mich ganz weit fort, in fremde Länder,  ja sogar in eine andere Zeit…und gleichzeitig erdet es mich ungemein.

Was Essen alles anstellen kann?

Zutaten für 4 Personen:

Kichererbsen – 250 g
Olivenöl – 3 EL
Wasser – 5 EL
Saft einer Zitrone
Tahin – 3 TL
Knoblauch – 2 Zehen
Kurkumapulver – 1/2 TL
Paprikapulver – 1/2 TL
Kreuzkümmel – 1/2 TL
Petersilie – 1 Handvoll
Schwarzkümmel
Salz

Alle Zutaten, bis auf die Petersilie und den Schwarzkümmel in einen Mixer geben und pürieren bis eine cremige Konsistenz entsteht. Eventuell mehr Wasser hinzufügen.

Den Hummus auf dem Teller anrichten, mit einem Spritzer Olivenöl, der Petersilie und etwas Paprikapulver versehen.

Rundherum das in Streifen geschnittene Gemüse (bei mir: Salatgurken, rote Paprika, rote Zwiebeln), platzieren und servieren.

Weil ich Farben auf meinem Teller so liebe, haben sich bei mir noch ein paar Pflaumen dazu gesellt. So ist mein Glück perfekt.

Keine News mehr verpassen?

Loading
About Author

Glück kann man essen! - davon bin ich überzeugt. Was außerdem zu meinem Glück beiträgt sind meine Kinder, die wunderbare Natur und Landschaft Südtirols und die vielseitige Küche. Lass dich inspirieren!

No Comments

    Leave a Reply