Menu
   
Glück essen

Sommer Gazpacho

Sommer Gazpacho

Gazpacho ist eine südspanische und portugiesische Suppe aus rohem Gemüse.

Hauptkomponenten für das Gazpacho sind Tomaten, Weißbrot, grüne Paprika, Salatgurken, Knoblauch, Olivenöl, Essig, Salz und Wasser.

Ich habe nachgelesen, dass römische Soldaten erstmals Gazpacho zubereiteten, um ihren sauren Wein schneller trinken zu können und somit schneller betrunken zu werden. Dazu gaben sie Brot und Olivenöl sowie Gurken in den Wein.

Aus diesem Grund habe ich mich nicht für dieses Rezept entschieden :-), vielmehr wegen seiner sommerlichen Frische. Gazpacho glänzt als Vorspeise in einem sommerlichen Menü, sättig jedoch mit Brot als Beilage zu Mittag oder am Abend. Lässt man das Brot abends weg kann es sich als Low Carb wähnen.

Die Zubereitung ist einfach: Sämtliches Gemüse wird unter Zugabe von Wasser und Olivenöl püriert und anschließend mit Essig, Salz, Pfeffer abgeschmeckt. Dabei kann die Konsistenz je nach Belieben variieren, von einer sehr dünnflüssigen Suppe bis zu einer cremig-sämigen Variante. Mir hat es die Letztere angetan.

Kredenzt wird das Gazpacho kalt mit einer Beilage. Man schneidet grüne oder rote Paprika, Frühlingszwiebeln und Tomaten in sehr kleine Stückchen und gibt sie unmittelbar auf die Suppe oder vermischt sie mit etwas Olivenöl und legt sie auf die Suppe. Mitunter wird das Gazpacho auch mit gerösteten Weißbrotwürfeln serviert.

Genau so und mit ein paar kleinen, neuen Details wird das Gazpacho heute von mir zubereitet.

Zutaten für 4 Personen

Schlangengurke, geschält, entkernt – 1/2
Rote Paprika – 1/2
Grüne Paprika – 1/2
Reife Tomaten – 1 kg
Sonnenblumekerne – 1 Handvoll
Rote Zwiebel – 1
Knoblauchzehe – 1
Limettensaft – 2 EL
Meersalz
Olivenöl – 3 EL
Kirschtomaten – 200 g
Schnittlauch – 1 Handvoll
Bauernbrot, geröstet – 300 g

Zubereitung des Gazpacho

Ein Viertel der Gurke und der grünen und roten Paprika in Stücke schneiden und zum Servieren beiseite stellen. Restliche Gurke und Paprika grob hacken und in eine große Schüssel geben.

Die Tomaten in Stücke schneiden und zum Gemüse geben und mit der roten Zwiebel, dem Knoblauch, dem Limettensaft und Salz würzen.
30 Minuten bei Raumtemperatur stehen lassen, um die Aromen schmelzen zu lassen. Die Mischung zusammen mit den angesammelten Säften und Olivenöl solange mixen bis eine glatte, cremige Textur entsteht.

Mit Salz und Essig abschmecken.

Durch einen grobmaschigen Sieb in eine Schüssel sieben und ca. 1 Stunde abkühlen lassen.

Das fertige Gazpacho auf Schalen verteilen. Mit Kirschtomaten, Schnittlauch, Gurken- und Paprikastückchen, Cocktailtomaten und Sonnenblumenkernen belegen, mit Olivenöl beträufeln und salzen. Die gerösteten Brotwürfel darüberstreuen und 1 Stunde im Kühlschrank kühlstellen.

Gazpacho lässt sich ausgezeichnet einen Tag davor zubereiten. Dafür sollte er im Kühlschrank abgedeckt gelagert werden.

Alle Farben des Sommers in einem Teller vereint…
Ein Teller voll mit Glück!

Keine News mehr verpassen?

Loading
About Author

Glück kann man essen! - davon bin ich überzeugt. Was außerdem zu meinem Glück beiträgt sind meine Kinder, die wunderbare Natur und Landschaft Südtirols und die vielseitige Küche. Lass dich inspirieren!

No Comments

    Leave a Reply