Menu
Familienleben

Gestärkt in den Herbst

Immunsystem stärken Kinder Gestärkt in den Herbst und Winter

Der Herbst ist da! – und damit beginnt für viele auch die Zeit von Schnupfen und lästigen Erkältungen. Damit es dich nicht erwischt, kannst du aber einiges tun! Was das ist – und wie du und deine Familie gestärkt durch den Herbst kommt, dass erzähle ich dir heute. Los geht’s!

Die richtige Ernährung

Heute weiß man: Der Darm ist der wichtigste Träger unseres Immunsystems und so können wir durch die richtige, gesunde Ernährung unsere Abwehrkräfte unterstützen. Dazu gehört natürlich viel frisches Obst und Gemüse (5 Portionen pro Tag), Vollkornprodukte, Fisch, frischen Kräuter, Nüsse und gesunde Öle.

Diese Lebensmittel bieten eine Fülle von stärkenden Vitalstoffen, vor allem die Vitamine A, C, E sowie die Spurenelemente Selen, Eisen, Kupfer und Zink. Bedeutsam sind auch die sekundären Pflanzenstoffe wie Carotinoide und Flavonoide.

Um deine Speicher – beispielsweise an Vitamin C – zu füllen, kannst du zu Brokkoli, Fenchel oder Paprika greifen. Wie wäre es mit unseren Tagliatelle mit Broccoli und Walnusscreme? Wer es lieber süß mag, kann sich morgens ein gesundes Müsli mit Apfelstücken und Nüssen zubereiten – oder ein selbst-gemachtes Bananenbrot.

Ausreichend Trinken ist auch im Winter wichtig!

Mindestens genauso wichtig, wie eine gesunde und ausgewogene Ernährung, ist trinken. Im Sommer denken die meisten von uns durch die Hitze daran, genügend zu trinken; doch ausreichend zu trinken ist im Winter mindestens genauso wichtig.

Am besten greifst du im Winter zu warmen Getränken wie Kräutertee, z.B. mit etwas Ingwer oder Zitrone. Durch die Flüssigkeit werden die Schleimhäute feucht gehalten und mögliche Erreger, die sich im Körper festsetzen wollen, können abtransportiert werden.

Apropos Schleimhäute: Heizungsluft trocknet unsere Schleimhäute aus und damit werden wir anfälliger für Infekte. Um dem entgegenzuwirken, sollten Räume stets gut gelüftet werden! Außerdem kannst du ein leicht angefeuchtetes Tuch über die Heizung hängen.

Immunsystem stärken gestärkt durch den Herbst und den Winter Kind spaziert im Herbst durch die Natur
Photo by Annie Spratt on Unsplash

Frische Luft und Bewegung auch im Winter

Ich gehöre zur Fraktion, mit Decke, Buch und Wärmflasche einmummeln und den Schnee von drinnen beobachten. Und trotzdem ist frische Luft und Bewegung draußen sehr wichtig im Winter. Da bin ich froh, dass mich unsere Hündin dazu zwingt, mindestens eine halbe Stunde am Tag draußen spazieren zu gehen.

Denn das hat sein Gutes: Der Stress nimmt ab (und Stress ist ein Killer für unsere Abwehrkräfte), die Bewegung bringt unseren Kreislauf in Fahrt und die kühle Luft regt die Durchblutung an. Damit nehmen nachweislich die Abwehrzellen in unserem Körper zu und die Anfälligkeit für Infektionskrankheiten wie Grippe und Erkältungen sinkt. Außerdem spielt die UV-Strahlung eine Schlüsselrolle bei der Entstehung von Vitamin D im Körper.

Ein Spaziergang im Wald – Waldbaden

Wer sich für einen Spaziergang im Wald entscheidet, profitiert von den ätherischen Ölen, die die Bäume absondern. Außerdem stärkt der Wald unser Immunsystem: Schuld daran sind die sogenannten Terpene, die in der Waldluft stecken. Sie aktivieren unsere Abwehrkräfte und können damit unser Immunsystem stärken.

Zum Waldbaden kommt übrigens demnächst ein eigener Blogartikel. Wenn du ihn nicht verpassen willst, kannst du dich hier kostenlos für unseren E-Mail Newsletter eintragen:

Entspannung ist wichtig!

Nach einem Spaziergang darf es dann gerne die kuschelige Decke und ein gutes Buch sein: Zeit für Entspannung! Stress wirkt sich nämlich negativ auf uns und unser Immunsystem aus. Schuld daran ist das Stresshormon Kortisol, das bei permanentem Auftreten, also ständigem Stress, das Abwehrsystem unseres Körpers untergräbt.

Da sich Stress nicht immer meiden lässt ist es umso wichtiger, dass wir uns regelmäßig Auszeiten nehmen und uns etwas Gutes tun! Wie wäre es zum Beispiel mit einer kleinen Meditation*? ,

Auf ausreichend Schlaf achten!

Damit unser Immunsystem seine Arbeit machen kann, müssen wir genügend Schlafen. Wieviel Schlaf ein Mensch braucht, ist zum Großteil genetisch bedingt. Auf welt.de findest du eine Grafik, wieviel Schlaf angemessen ist:

Welt.de – So viel Schlaf braucht ein Mensch

Ein letzter Tipp: Kneippen

Nutze doch die letzten warmen Sommerstrahlen für einen Besuch in der Kneippanlage in Vahrn oder in Terenten. Wenn es draußen schon zu kühl dafür ist, dann kannst du auch zu Hause Wechselbäder für die Füße machen. Diese unterstützen nämlich die Durchblutung, wodurch dein Körper besser mit Sauerstoff versorgt wird. Das stärkt die Abwehrkräfte. Wichtig dabei ist, dass du niemals frierst. Die Füße sollten vor Beginn der Bäder warm sein.

Nun wünsche ich dir einen erholsamen Sonntag und bleib gesund!

Titelbild: Caroline Hernandez on Unsplash

About Author

Das Leben ist ein Abenteuer, aber durch regelmäßiges Yoga und Meditation komme ich mit Mann, Kindern und Hund meistens ganz gut klar. Und wenn ich mal einen schlechten Tag habe, helfen mir meine kreative Ader und das Schreiben. Was macht dich glücklich?

No Comments

    Leave a Reply